1 Wochenende - 2 Turniere - 13 HFCL-Medaillen - das erste große Fecht-Wochenende 2014 in Lübeck

Den Start des ersten Fechtturnier-Wochenendes 2014 in Lübeck stellte das Türmchen-Tunier am 1. Februar dar. 57 junge, motivierte Florett-Fechter und -Fechterinnen der Jahrgänge 2000-2005 trafen sich in der Burgtor-Halle, um sich miteinander zu messen, ohne dabei im geringsten den Spaß aus den Augen zu verlieren.

Die Mädchen und Jungen der B-Jugend eröffneten den Wettkampfreigen. Nach Vorrunden und Direktausscheid konnten sich bei den Mädchen des Jahrgangs 2001 die drei HFCL-Fechterinnen Anna-Sophie Hach, Janne Düppe und Julia Frank die Plätze 1-3 sichern. Der erfolgreiche Einstieg in das Wochenende war gesichert. Im Jahrgang 2000 verpasste Charlotte Thams mit Platz 5 leider die Medaillenränge.

Bei den Herren siegte Jonathan Gude klar, gefolgt von Henrik Drevs auf Platz 6 sowie Jan Luka Marten und Xaver Kruse, die Platz 8 und 9 erreichten.

Mittags begannen dann auch die Wettkämpfe der Schüler. In dieser Altersklasse war der HFCL mit insgesamt 12 Fechterinnen und Fechtern vertreten.

Die Jungen des Jahrgangs 2004 bestritten ihre Gefechte in einer kleinen 3er-Runde, die Lennart Voigt ohne Probleme für sich entschied.

Da im Jahrgang 2002 bei den Mädchen sowie auch bei den Jungen nur jeweils 2 Starter angetreten waren, kämpften sie zusammen mit den Fechtern des Jahrgangs 2003. Nach 2 Vorrunden und Direktausscheid, und somit reichlich Gefechten und vielen Gelegenheiten durch Praxis und auch durch Beobachtung zu lernen, war auch hier recht früh klar, dass der HFCL die vorderen Plätze unter sich ausmachen würde. Nach teilweise sehr spannenden Kämpfen konnte sich bei den Mädchen Frauke Godau durch einen ausgesprochen knappen Finalkampf mit 7:6 den Sieg und damit die Goldmedaille vor Lea Sophie Drescher sichern, unmittelbar gefolgt von Mina Peter, die den Kampf um Platz 3 gegen Sophie Reich in einem ebenso spannenden Kampf für sich entscheiden konnte. Bei den getrennt gewerteten Fechterinnen des Jahrgangs 2002 gelang Greta Röpke der Sieg im Finalgefecht gegen Marlene Willich.

Bei den Schülern 2003 erkämpfte sich Laurin Walther hoch motiviert einen ausgesprochen respektablen Platz 7 in einem starken Feld.

Am Sonntag ging es - wenn auch nur von den Teilnehmerzahlen her - etwas ruhiger zu, als sich die aktiven Fechterinnen und Fechter zur “Holstentor-Klinge” trafen.

Die Damen bildeten mit insgesamt 10 Starterinnen eine relativ kleine Gruppe. Die 2 Rollstuhlfechterinnen des HFCL, Marcela Lange und Ulrike Lotz-Lange, kämpften mit in dieser Runde, wurden aber getrennt gewertet.

In einem spannenden Finale besiegte in einem reinen HFCL-Finale Hilke Kollmetz Finia Glattkowski knapp mit 11:10. Platz 4 ging an Pauline Gude. Lucy Steinmeyer und Lara Blank erreichten als jüngste Teilnehmerinnen Platz 7 und 8.

Die Herren bildeten mit 27 Fechtern ein stattliches Teilnehmerfeld mit vielen Lübecker Startern. Hans-Martin Raeker konnte seinen Erfahrungsschatz nutzen und einen klaren Sieg einfahren. Hans-Georg Brinkmann erkämpfte sich einen guten 5. Platz, gefolgt auf den Plätzen 7-9 von Jonas Obermann, Henrik Fey und Jan Hendrik Lühr. Platz 11 ging an Michael Scheftel. Felix Wagner erreichte Platz 14, Vincent Peters Platz 17. Auf Platz 23 landete nach längerer Fechtpause Flemming von der Heydt, gefolgt von Johannes Drevs. Cornelius Porten und Leon Brüggemann belegten die Plätze 26 und 27.

Mit insgesamt 13 Medaillen für den HFCL ging ein schönes, gut organisiertes Fecht-Wochenende zu Ende.

Dank an alle Helfer, die bereits ab Freitag und auch noch deutlich später am Sonntag für einen reibungslosen Ablauf, und das leibliche Wohl gesorgt haben. Nicht zu vergessen die Obleute und natürlich unser HFCL-Geburtstagskind, Jan Gerke, der seinen Geburtstag mit allen Anwesenden und einem Lächeln in der Halle verbrachte.

17. Winterturnier in Bad Segeberg - ziemlich starker Auftritt des HFC Lübeck

Am 18. und 19. Januar 2014 trafen sich zahlreiche Florett- und Degenfechter aus dem In- und Ausland zum 17. Winterturnier in Bad Segeberg. Da wieder in 2 Hallen gefochten wurde, konnten die Wettkämpfe zügig ablaufen.

Den Anfang machte am Samstag die B-Jugend. Für den HFC Lübeck war hier Julia Frank bei den Florett-Damen am Start. Die insgesamt 13 Fechterinnen bestritten einen Vorrunde, danach folgte die Direktausscheidung. Julia kämpfte sich bis ins Finale vor, in dem sie dann knapp mit 7:8 unterlag und somit Silber gewann.

Am Sonntag begann morgens die A-Jugend. Der HFC Lübeck war insgesamt mit 8 Florett- Fechterinnen und Fechtern vertreten. Bei den Damen (14 Teilnehmerinnen) schafften es Josephine Kirschstein und Swantje Godau unter die letzten Acht. Sie erkämpften sich Platz 5 und 8. Nur ganz knapp dahinter folgten auch Antonia Spieß mit Platz 9 und Lara Blank mit Platz 10.

Einige Fotos vom Turnier (copyright C. Godau 2013)

Die Herren der A-Jugend hatten mit 22 Fechtern aus Deutschland und Russland das größte Teilnehmerfeld. Als bester HFCL-Fechter belegte hier Johannes Czech den 9.Platz. Johannes Drevs erkämpfte sich Platz 13, Johannes Obermann Platz 14 und Felix Wagner Platz 16.

Die erfolgreichsten Florett-Fechter des HFC Lübeck bei diesem Turnier waren die Schülerinnen und Schüler. Die Mädchen des Jahrgangs 2003 bestritten den Wettkampf zusammen mit den Jungen des Jahrgangs 2004. So ergab sich eine große 9er-Runde, in der sich letztendlich alle HFCL-Fechter die ersten Plätze sicherten. Gold ging an Frauke Godau, Silber an Lea-Sophie Drescher und Mina Peter freute sich über Bronze. Lennart Vogt holte bei den Jungen im Jahrgang 2004 die Goldmedaille.

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 2002 kämpften ebenfalls zusammen. Unter den Mädchen sicherte sich Greta Röpke die Silbermedaille.

Es war ein lohnendes Turnier, gut organisiert, in einer schönen Halle. Ausdrücklichen Dank an unsere Obleute Finja Glattkowski und Henrik Fey sowie an unsere Trainer Friederike Janshen und Hans-Georg Brinkmann, die den Fechtern mit wertvollen Tipps zur Seite standen.

Internationales Pinneberger Florettturnier - Pinneberger Drostei am 07./08.12.2013

Die - gar nicht mal so - Kleinen des HFCL sind am 07.12.2013 dran und zeigen durchaus Großes mit zwei ersten, einem zweiten und einem dritten Platz. Bei insgesamt vier Teilnehmerinnen in 2 Altersklassen ein fast schon perfektes Ergebnis.

Ein internationales Turnier ist es durch ein recht starkes dänisches Feld wirklich. Gefochten wurde in allen Jahgrgängen eine Vorrunde und eine anschließende KO-Runde, was zwar nicht allen die gleich große Anzahl an Gefechten brachte, aber durch die längeren Gefechte und die Art der Wertung mit drohendem direkten Ausscheiden bei Niederlage durchaus hohe Anforderungen an Kondition und Nerven stellte. Herausforderungen denen sich die Teilnehmerinnen des HFCL gewachsen zeigten.

Im Jahrgang 2003/2004 weiblich vertraten mit Mina Peters und Frauke Godau zwei Sportlerinnen den HFCL unter den sieben Fechterinnen aus Norddeutschland und Dänemark. Frauke gelang es dabei, nachdem sie denn wach war, ohne Probleme alle Gefechte zu gewinnen und den ersten Platz zu erringen. Aber auch Mina Peters schlug sich ausgezeichnet, nach kurzem Hänger aufgrund einer Auftaktniederlage, schlug sie sich nervenstark und ließ sich nicht beeidnrucken. Erst im Halbfinale musste sie dann eine Niederlage hinnehmen, konnte dann aber im Gefecht um Platz 3 eindeutig zeigen, was in ihr steckt.

Im Jahrgang 2002, in dem insgesamt acht Fechter (5 Mädchen und 3 Jungen) gemeinsam kämpften, um dann getrennt gewertet zu werden, lief es vom Ergebnis her sogar noch besser. Die optimale Ausbeute für den HFCL ergab den ersten und zweiten Platz. Marlene Willich gab in ihren Gefechten nur wenige Blößen und kämpfte und siegte in gewohnt temperamentvoller Art gegen fast alle anderen Teilnehmer ihrer Gruppe. Mit insgesamt nur einer Vorrundenniederlage errang sie den ersten Platz weiblich 2002 . Knapp im Finale geschlagen wurde durch sie Greta Röpke, die mit ingesamt nur zwei Niederlagen (einer Vorrunden- und der Finalniederlage) souverän den zweiten Platz erreichte.

Souverän auch der Einsatz von Jan Gerke als Obmann und von Hans-Georg Brinkmann als Betreuer, der so manchen wertvollen Tipp an die Mädchen bringen konnte und mit zur rechten Zeit eingeworfenen Hilfen das eine oder andere etwas flatternde Nervenkostüm wieder zur Ruhe brachte.

Einige Fotos vom Turnier (copyright C. Godau 2013)

Sonntag, der 08.12.2013, war der Tag der A-Jugend und der Junioren, der bezüglich Anzahl als auch bezüglich Qualität der Teilnehmer und Teilnehmerinnen von sehr starken Teilnehmerfeldern geprägt war. Im Feld der männlichen Teilnehmer, bei dem A-Jugendliche und Junioren zusammen kämpften und gewertet wurden, fochten insgesamt 23 Starter um den Sieg. Die Fechter des HFCL schlugen sich - unter den Augen von Friederike und Sergej - überaus achtbar, konnten jedoch nicht ganz auf das Treppchen vorstoßen. Bestplazierter war auf Platz 4 Henrik Fey, gefolgt von Jan Hendrik Lühr auf Platz 6. Nicht unter die letzten acht schafften es dieses Mal Jonas Obermann, der Platz 16 erreichte und Johannes Czech der unmittelbar auf Platz 17 folgte.

Auch bei den weiblichen Teilnehmerinnen wurden bei A-Jugendlichen und Junioreninnen gemeinsam gekämpft und gewertet. Hier war der HFCL mit einer Starterin - Lara Blanck - vertreten, die unter 17 Starterinnen den 12 Platz erreichen konnte.

Weihnachtsfeier im HFCL am 17.12.2013

Manch ein Verein entwickelt im Laufe der Jahre seine ganz eigene Art der Weihnachtsfeier. So auch der HFCL. Und am 17.12.2013 nahm die Tradition wieder ihren Lauf.
Neben den üblichen Fechtutensilien waren an diesem Abend leichte materielle Ergänzungen mitzuführen und hoch konzentriert nach ausreichender Beratung zum Einsatz zu bringen. Im einzelnen waren dies dieses Jahr vor allem Klebeband und reichlich Seile sowie als Bonus noch ein schönes Buffet. Balancierbälle kamen dagegen dieses Jahr nicht zum Einsatz.
Nun begann der Kampf vor dem Buffet, was deutlich nur räumlich zu verstehen war. Jeder an diesem Abend präsente Fechter kämpften - nacheinander natürlich - fast jeder gegen jeden, unabhängig von Alter, Geschlecht, Gewichtsklasse, Fitness und Erfahrung.
Und um das Ganze ausgeglichen zu gestalten gab es leichte - und nicht ganz so leichte - Handicaps. Beginnend mit einem Wechsel der Fechthand, über das Binden des Fechtarms, das Zusammenbinden der Knie, das Zusammenbinden der Knöchel, das Zusammenbinden der Ellenbogen bis zur weitgehend zugeklebten Fechtmaske gab es fast alles ... und in Abhängigkeit von der Kampfstärke eben fast alles auch in Kombination. Handicap-Meister des Abends war ohne Zweifel unser Co-Trainer Hendrik Fey mit abgeklebtem Visier, zusammengebundenen Ellenbogen und zusammengebundenen Knöcheln, was seinem Einsatz keinerlei Abbruch bescherte, seiner Eleganz allerdings doch deutliche Grenzen und Beschränkungen setzte.
Bei den fast 30 Teilnehmern und den Zuschauern ergab sich durch diesen Kampfmodus natürlich eine ganz eigene Dynamik und enormer Spaß. Und zum Ende des Spaßes gab es dann ein schönes Buffet und viele gute Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hervorragendes Neues Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für das private, das schulische oder auch berufliche Leben sowie die Wettkämpfe im nächsten Jahr.

Starke Leistungen der HFCL-Fechter beim 49. Kinder- und Jugend-Florett-Turnier in Bremen

In Bremen trafen sich am 17. November 2013 etwa 100 Fechterinnen und Fechter aus verschiedenen Bundesländern zum 49. Kinder- und Jugend-Florett-Turnier. Darunter auch 4 Fechterinnen und Fechter des HFC Lübeck.

Pünktlich um 10 Uhr starteten die Wettkämpfe der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2002-2005. Gefochten wurde in allen Altersklassen im Marathon-Modus, also jeder gegen jeden, so dass die Anzahl der Gefechte für alle schön hoch war und der Trainingseffekt lohnend ausfiel.

Bei den Schülern 2004/2005 bestritt Lennart Voigt sein erstes offiziellesTurnier , nachdem er erst 3 Tage vorher die Prüfungen für den Fechtpass erfolgreich abgeschlossen hatte. Nach 8 Gefechten, davon 6 siegreiche, konnte sich Lennart über die Silbermedaille in seiner Altersklasse und einen kleinen Sachpreis freuen. Eine prima Leistung ganz am Anfang !

Bei den Schülerinnen hatte der HFCL mit Lea Sophie Drescher und Frauke Godau zwei starke Fechterinnen im Jahrgang 2003 am Start. Sie kämpften zusammen mit 2 Gleichaltrigen und den 8 Mädchen des Jahrgangs 2002 um die Medaillen. Die Gefechte waren fordernd, spannend und aufregend, besonders auch für die Eltern, die ein wachsames Auge (und Ohr) auf die Punktansagen und -eintragungen hatten, da es leider vereinzelt zu Verwechslungen und Zahlendrehern von Seiten mancher Obleute kam. Letztendlich konnte sich Frauke Godau bei der kombinierten Wertung 2002/2003 mit 10 Siegen und nur einem knapp verlorenem Gefecht (3:4) den 1. Platz sichern. Lea Sophie Drescher erkämpfte sich mit 7 Siegen und 4 Niederlagen (eine davon trotz eines nach unserer Bewertung absolut begründeten Einspruchs) Platz 5. In der Jahrgangswertung 2003 ging auch hier Platz 1 an Frauke. Lea Sophie freute sich über Platz 2.

In der (männlichen) B-Jugend (Jahrgang 2000/2001) vertrat Jonathan Gude den HFCL. Dieser Wettkampf ging zügig und problemlos über die Bühne. Auch Jonathan konnte sich trotz längerer Trainingspause im Feld der 16 Starter hervorragend behaupten. Er erkämpfte den 2. Platz in der Gesamtwertung und errang in der Jahrgangswertung 2000 sogar den Sieg.

Einige Fotos vom Turnier (copyright C. Godau 2013)

Insgesamt ein langer Tag mit Höhen und Tiefen für alle, wobei die Turnierleitung sehr freundlich und offen war, was die Lösung von Problemen anging und durchweg tollen Ergebnissen für die Teilnehmer des HFCL. Großer Dank an Vincent Peters, der als Obmann mitfuhr, seine Qualität unter Beweis gestellt hat und dafür einhelliges Lob erhielt.

« Neueste Beiträge »

HFCL vorn beim Mannschaftswettberb Mini-Stormarn-Turnier 2014 in Ahrensburg

Fechterinnen und Fechter der Schülerjahrgänge 2002-2004 aus Hamburg, Schleswig- Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern kämpften um den


« Weiterlesen »

Floretterfolge beim XI. Karl-May-Turnier in Bad Segeberg am 5./6. April 2014

Wer an diesem Wochenende den Weg zum Fechtturnier nach Bad Segeberg fand, konnte nicht nur mit ansehen, wie die Lübecker Fechterinnen und Fechter


« Weiterlesen »

Ausschreibung 7-Türme-Turnier 2014

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Turnier-Wochenende am 27./28. September 2014. 

Hier findet ihr die Ausschreibung für unser zweites großes


« Weiterlesen »

6.Munsteraner Drachenturnier mit kleinem aber feinem Lübecker Auftritt

Bei dem gut organisierten und in den meisten Altersklassen auch gut bis sehr gut besetzten niedersächsischen Qu-Florettturnier am 30.03.2014 in


« Weiterlesen »

Gepflegtes Fechten mit Florett und Degen beim 2.Elmshorner fenjal-Cup

6 Florett-Fechterinnen und -Fechter des HFC Lübeck hatten sich am 16.März 2014 sehr früh auf den Weg gemacht, um in Elmshorn um Medaillen zu kämpfen.


« Weiterlesen »

Säbel-Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein für Schüler und B-Jugend 2014 in Itzehoe

Trotz des schönen Frühlingswetters fanden sich am 9. März die Säbelfechter Schleswig-Holsteins der Jahrgänge 2000-2003 in Itzehoe ein, um ihre


« Weiterlesen »

Vereinsleitung

1. Vorsitzender: Jan Gerke

Telefon: 0451 - 88 30 86 02

Anschrift: Lichte Querstraße 10 23552 Lübeck

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!